MMT-Protokoll Nr. 4: Insel mit Restsehvermögen

In News by Werner EisenbarthLeave a Comment

Das MMT-Protokoll zeigt ein ausgeprägtes Zentralskotom, welches die gesamte Makula bis mind. 10° Exzentrizität belegt. Dennoch ist parafoveal bei etwa 2,5° Exzentrizität, oberhalb des Zentrums, eine Insel mit Restsehvermögen erkennbar. An diesen Gesichtsfeldorten wurden die dargebotenen Buchstaben korrekt erkannt. Der mittels Optotypen gemessene Visus betrug 0,25. Das MMT-Protokoll legt nahe, dass eine exzentrische Fixation mittels PRL „preferred retinal locus“ vorliegt.

Leave a Comment